BDH ist Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit

Der BDH ist seit diesem Herbst Mitglied im „Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.“, einem im Jahr 2005 gegründetem Verein, der die Verbesserung der Patientensicherheit in Deutschland im Fokus hat. Hier wird der BDH als Mitglied seine Expertise einbringen und sich mit anderen Akteuren des Gesundheitswesens vernetzen, um das Ziel der Patientensicherheit voranzutreiben.

Das „Aktionsbündnis Patientensicherheit“ setzt sich für eine sichere Gesundheitsversorgung ein und widmet sich der Erforschung, Entwicklung und Verbreitung dazu geeigneter Methoden.
Zu den Mitgliedern zählen neben Patientenorganisationen, u.a. auch Krankenhäuser, Fachgesellschaften, Berufsverbände, Krankenkassen, Hersteller sowie Beratungsfirmen.

Die Zusammenarbeit dient dem fachlichen Austausch sowie der Vorbereitung und Durchführung von Aktionen und Kampagnen zur Verbesserung der Patientensicherheit in Deutschland. Gemeinsam entscheiden die Mitglieder und tragen die Projekte und Initiativen des Vereins. In Arbeitsgruppen, Gremiumssitzungen, Jahrestagungen und auf Fachkongressen fördern sie den gegenseitigen Austausch und erarbeiten Lösungen zu konkreten Projekten. Die Arbeitsgruppen tagen regelmäßig und veröffentlichen ihre Ergebnisse in Form von Handlungsempfehlungen, Patienteninformationen, Publikationen, die allen Einrichtungen im deutschen Gesundheitswesen sowie Patienten und deren Angehörigen kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Durch die Mitgliedschaft kann sich der BDH künftig in den einzelnen Projekten einbringen oder neue Projekte anregen. Wir freuen uns auf den Austausch mit den Experten, der sicherlich zu einem wechselseitigen verbesserten Verständnis der beruflichen Situationen und Herausforderungen führen wird.