Deutsche Homöopathietage 2018

Bereits zum zweiten Mal finden in diesem Jahr die Deutschen Homöopathietage statt. Vom 12.10.-13.10.2018 treffen sich Kolleginnen und Kollegen in Gelsenkirchen, um sich homöopathisch fortzubilden. Ausgerichtet werden die Homöopathietage vom Homöopathie Arbeitskreis des BDH und der Stiftung Homöopathie-Zertifikat (SHZ). Es erwarten Sie spannende Vorträge und ein interessanter Workshop. Melden Sie sich heute schon an und profitieren Sie vom online-Frühbucher-Rabatt.

Homöopathische Globuli und Fläschchen
© megakunstfoto / fotolia.com

Die Deutschen Homöopathietage finden vom 12.10.–13.10.2018 in Gelsenkirchen im Rahmen der 17. Arbeitstagung für Heilpraktiker statt. Neben dem Besuch spannender Vorträge und Workshops zu homöopathischen Themen, bietet sich Ihnen so auch die Chance jenseits der Homöopathie naturheilkundliche Anregungen mit nach Hause zu nehmen und neue Therapien kennenzulernen.

Doch das Homöopathieprogramm ist so reich und vielfältig, dass Sie sich ihm problemlos den ganzen Freitag und Samstag widmen können.

Zusammengestellt hat das Programm die Stiftung Homöopathie-Zertifikat (SHZ) und der Homöopathie Arbeitskreis des BDH.

Die Vortragsthemen am Freitag, den 12.10.2018

Homöopathie im wissenschaftlichen Diskurs

Referentin: HP Marion Kampmann
Vor dem Hintergrund der Angriffe auf die Homöopathie lohnt sich ein Blick auf die Studienlage zur Forschung in der Homöopathie. Eine Betrachtung klinischer Forschungsdaten belegt hinreichend den therapeutischen Nutzen einer homöopathischen Behandlung.

Die Kunst der Anamnese Homöopathie

Referentinnen: HP Sylvia Lindmeyer / HP Annette Trümper-Wiefhoff
Um das Heilende bei unseren Patienten für die Verordnung eines homöopathischen Mittels zu finden, beschäftigen wir uns heute anhand von Beispielen mit weiteren Fragetechniken als nur den bekannten W-Fragen, um unseren „Anamnese-Handwerkskasten“ noch mehr zu füllen.

Die Empfindungsmethode, tiefgreifend und strukturiert zum Simillimum

Referentin: HP Christiane Knebel
Ein Simillimum, das nach dieser Methode gefunden wird, kann weitreichende Transformationen im Leben des Patienten bewirken. Sie erfahren, wie wir den Patienten zu der Erfahrungsebene der Empfindung geleiten, wo diese Methode ihre Grenzen hat und wo wir sie gut anwenden können.

LM Potenzen bei Hauterkrankungen

Referent: HP Dirk Bettenworth
Die Homöopathie und im speziellen die Anwendungen der LM Potenzen bietet schnelle und dauerhafte Behandlungsmöglichkeit. Lernen Sie den Unterschied zwischen der Anwendung von C Potenzen und LM Potenzen kennen. Fallbeispiele und Fallmanagement inklusive.

Kollegialer Austausch

Freuen Sie sich also schon auf ein spannendes Programm, anregende Begegnungen mit den Vertretern der ausstellenden Industrie und den netten Kontakt mit Ihren Kolleginnen und Kollegen.

Homöopathische Globuli auf Moos in Fläschchen
© Gerhard Sybert / fotolia.com
Zertifizierung

Die Veranstaltung wird im Rahmen des Fortbildungszertifikates für Heilpraktiker (Hrsg. BDH) anerkannt.

Die Deutschen Homöopathietage 2018 werden zudem von der Stiftung Homöopathie-Zertifikat (SHZ) anerkannt und mit 8 UE pro Tag bescheinigt.

Die Get-together-Party am Freitag abend

Es wird aber nicht nur „gearbeitet“, sondern auch gefeiert. Genießen Sie vergnügte Stunden auf unserer Get-together-Party am Freitag mit Cocktails, Livemusik und mehr. Sie sind unser Gast.

Ganztägiger Workshop am Samstag, den 13.10.2018

Homöopathische Therapie bei Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen

HNO-Erkrankungen zählen zu den häufigen Gründen aus denen eine homöopathische Behandlung gewünscht wird. Für den homöopathischen Behandler sind diese Erkrankungen nicht immer leicht zu beurteilen und es besteht nicht selten für Behandler und Patient wegen starker Schmerzen oder einer Schwellung im Kopfbereich ein erheblicher Leidens- und Handlungsdruck. In dem Workshop zeigt der Referent Ihnen, wie Sie mit einfachen Untersuchungsmethoden und einigen wertvollen Tricks und Tipps viele Klippen umschiffen können und erheblich mehr Sicherheit im Umgang mit HNO-Erkrankungen gewinnen.

Die Themenschwerpunkte
  • Wiederholung und Vertiefung von anatomischen und klinischen Grundlagen
  • Erörterung typischer Befunde anhand von realen Bildern aus der Praxis
  • Beispielfälle der wichtigsten Erkrankungen im HNO Bereich (z.B. akute und chronische Otitis media, akute und chronische Sinusitis, Allergien, akute und chronische Pharyngitis und Tonsillitis, auf Wunsch auch Schwindel)
  • Wichtige und hilfreiche Repertoriums-Rubriken
  • Häufige große und nützliche kleine homöopathische Mittel
  • Abwendbar gefährliche Verläufe

Der Referent Dr. med. Joachim Mayer-Brix ist HNO Facharzt und in eigener Praxis seit 20 Jahren niedergelassen.

Jetzt online anmelden!

Bei Online-Buchung bis zum 15.9.2018 sparen Sie 5,00 EUR auf den Eintrittspreis.