Mit dem Thema Anthroposophische Medizin beschäftigen sich im BDH gleich zwei Arbeitskreise: Unter der Leitung von Dr. Uta Schettler im Norden und der von Stefan von Löwensprung im Süden.
Alle Informationen zu den beiden AKs finden Sie untenstehend.

Anthroposophische Medizin im Norden:
Dr. Uta Schettler
Heilpraktikerin, Apothekerin
Tel.: 0171 -  8 30 69 79
E-Mail: praxis@uta-schettler.de

Sitz des AK Nord
45721 Haltern

Anliegen und Ziel des AK
Der AK befindet sich zur Zeit noch im Aufbau, zusammen möchten wir nun erstmal interessierte Menschen und Ideen sammeln, um den Arbeitskreis mit Leben zu füllen. Wer also schon anthroposophisch arbeitet und an einem Austausch oder sogar an der Mitarbeit im Arbeitskreis interessiert ist, kann sich gerne melden.

Geplante Termine
25.07.2020

31.10.2020

Anthroposophische Medizin im Süden:
Stefan von Löwensprung
Arzt, Ansprechpartner für Heilpraktiker
Tel.: 07172 - 9 11 45 84 (nur sehr bedingt erreichbar)
Mobil: 0176 - 42 64 20 72 oder 0174 - 3 32 18 85
E-Mail: mail@von-loewensprung.de

Sitz des AK Süd
73547 Lorch

Anliegen und Ziel des AK
Der Arbeitskreis möchte die Grundlagen und die spezifischen Therapieoptionen der Anthroposophischen Medizin - Heilpraktikern in BDH-zertifizierten Fort- und Weiterbildungsmodulen vermitteln und damit dem Bedürfnis vieler Heilpraktiker gerecht werden. Die Umsetzung dieses Zieles kann derzeit leider nur regional und punktuell erfolgen aufgrund der zur Verfügung stehenden Ressourcen.

  • Präsenz im BDH und auf BDH-Großveranstaltungen (Dortmund, Düsseldorf, Gelsenkirchen) mit Workshops und Vorträgen
    Ziel: Darstellung der Grundlagen und indikationsspezifischen Therapiekonzepten der Anthroposophischen Medizin.
  • Berufsbegleitende Aus- und Weiterbildung
    Ziel: BDH-zertifizierte kontinuierliche Aus- und Weiterbildung in Anthroposophischer Medizin in inhaltlich aufeinander aufbauenden Wochenendkursen bzw. Kompakt-Wochen-Seminaren. (Inhaltlich wird diese Weiterbildung sich an bereits zertifizierten Ausbildungsstätten für Anthroposophische Medizin orientieren).
  • Aufbau einer Plattform für den kollegialen Erfahrungsaustausch
    Ziel: Aufbau einer Internetplattform für Kollegialen Erfahrungsaustausch, Weitergabe von speziellen (Arzneimittel)Erfahrungen oder Behandlungserfolgen bei bestimmten Erkrankungen bzw. Indikationen.
  • Aufbau eines Newsletters für die Weitergabe von aktuellen Informationen.
    Diese Veranstaltungen vermitteln Grundlagen und Therapiekonzepte dieser Therapierichtung. Die Wochenenden bauen inhaltlich aufeinander auf, können aber auch einzeln besucht werden.

Nähere Informationen finden Sie unter www.von-loewensprung.de

Geplante Termine
auf Anfrage