Heilpraktikerverbände treffen sich in Offenbach

23.03.2020 - Am Mittwoch, den 11. März fand in Offenbach das traditionelle Treffen der Heilpraktikerverbände statt. Aktuelle Themen wurden besprochen und es herrschte Einhelligkeit zur berufspolitischen Strategie bezüglich der Heilpraktikerausbildung.

Siegfried Kämper nahm als Vertreter des Bundes Deutscher Heilpraktiker daran teil. Mit von der Partie war auch Elvira Bierbach. Sie war in ihrer Funktion als gewählte Sprecherin der Gesamtkonferenz Deutscher Heilpraktikerverbände und Fachgesellschaften anwesend. Siegfried Kämper berichtete unter anderem vom Rechtsgutachten, welches der BDH in Kooperation mit Verband Unabhängiger Heilpraktiker (VUH) und Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V. (VfP) in Auftrag gegeben hat. Einhelligkeit herrschte in der Runde zur berufspolitischen Strategie bezüglich der Heilpraktikerausbildung.

Elvira Bierbach lud alle anwesenden Verbändevertreter*innen herzlich zur Teilnahme an der Gesamtkonferenz Deutscher Heilpraktikerverbände und Fachgesellschaften ein. Ihr Appell: „Wir haben eine gemeinsame Basis. Wir haben gemeinsame Ziele. Lasst uns unsere Kräfte bündeln und mit einer Stimme sprechen.

Bei dem Treffen wurden Kontakte geknüpft oder vertieft sowie Möglichkeiten zu gemeinsamem Handeln erörtert. Viele Teilnehmer*innen werden sich bei der „Gesamtkonferenz Deutscher Heilpraktikerverbände und Fachgesellschaften“ am 25.3.2020 – coronaviurisbedingt virtuell – bei einer Videokonferenz wiedersehen.

© Watcharin - adobestock.com