Auftakt der Saison

Fortbildung auf hohem Niveau

Dortmunder Naturheilkundetag startet wieder in 2023

Wir freuen uns, Ihnen den Dortmunder Naturheilkundetag wieder in Aussicht stellen zu können: Zum Auftakt der Kongresssaison im kommenden Jahr vom 24./25. Februar 2023 soll die bei Heilpraktiker*innen, Referent*innen und auch den Industriepartnern gleichermaßen beliebte Veranstaltung wieder stattfinden.

Wir denken, in diesem Jahr sollten wir zumindest in den pandemiebedingt kritischen Monaten mit hohen Infektionszahlen noch „auf Distanz gehen“ und größere Versammlungen meiden, so schwer uns dies auch fällt.

2023 starten wir dann alle gemeinsam wieder durch! Wir sind sicher, dass wir im kommenden Jahr alle Kongresse wieder stattfinden lassen können.

Das heißt: es gibt wieder persönliche Begegnungen und Gespräche, die uns Impulse und Motivation für unsere Arbeit geben, und uns verbinden. Denn wünschen wir uns nicht alle, dass wir wieder eine unbesorgte Fortbildungsveranstaltung genießen können? Das Ihnen zu bieten, ist zumindest unser erklärtes Ziel.

In der Zwischenzeit setzen wir auf kleine Veranstaltungen mit maximal 50 Teilnehmer*innen, die wir bundesweit durchführen. Vielleicht ist etwas für Sie dabei. Bitte stöbern Sie auf der Seite „Update Heilpraxis“.

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte:
Silke Pieper
Tel.: 02581 – 7 84 82 16
E-Mail: veranstaltungen@bdh-online.de

27. Dortmunder Naturheilkundetag am 25./26. Februar 2022 – wird leider abgesagt!

Wir bedauern sehr, Ihnen mitzuteilen, dass wir den Dortmunder Naturheilkundetag am 25./26. Februar 2022 absagen.

Dass die Lust auf den Besuch von Präsenzveranstaltungen groß ist, merken wir an den Gesprächen mit unseren Mitgliedern. Und uns geht es genauso. Wir möchten Sie wieder persönlich treffen, Gespräche mit Ihnen führen und mit Ihnen gemeinsam eine interessante Fortbildungsveranstaltung realisieren.

Doch all dies ist im Moment nicht möglich. Die Aussichten für den Februar 2022 sind nicht besser und so sehen wir es kritisch, selbst eine Veranstaltung unter höchsten Hygienevorkehrungen auszurichten.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir mit dem in der Heilpraktikerschaft sehr beliebten und gut besuchten „Präsenz“ – Kongress noch ein weiteres Mal in die Pause gehen.

Unser aller Gesundheit hat höchste Priorität. Bleiben auch Sie gesund!

 Rückblick: 25. Dortmunder Naturheilkundetag

Am 21.02./22.02.2020 fand der 25. Dortmunder Naturheilkundetag statt. Trotz des Karnevals versammelten sich rund 500 Kolleg*innen in den Westfalenhallen, um sich fortzubilden, auszutauschen und über die politische Situation unseres Berufsstands zu informieren.

Das besondere Highlight

Kira Walkenhost, Olympiasiegerin und Weltmeisterin im Beachvolleyball, erzählte im Interview mit Elvira Bierbach und Gabriele Müller von ihren gesundheitlichen Problemen, die Anfang 2019 zu ihrem Rückzug aus dem Profisport geführt hatten. Doch dieser Rückzug war glücklicherweise nur vorübergehend, da Heilpraktiker Roland Tennie ihr half, wieder gesund zu werden. Nun steht sie mit neuer Teampartnerin wieder im Sand. Tennie und Walkenhorst berichteten aus ihren jeweiligen Perspektiven, wie Diagnose und Behandlung vonstattengingen. Sehr interessant! Walkenhorst erwies sich als sehr disziplinierte Patientin, die sich auch angesichts der vielen naturheilkundlichen Präparate, die sie schlucken musste, gegen einige Kommentare ihres privaten Umfelds verschließen musste. Doch das habe ihr nicht so viel ausgemacht. Schlimmer sei gewesen, dass sie auf Schokolade verzichten musste, ergänzte sie mit einem Schmunzeln.

Unser Fazit: Kira Walkenhorst ist nicht nur eine Ausnahmesportlerin und Kämpfernatur, sie ist auch eine sehr beeindruckende und überaus sympathische Persönlichkeit!

Kira Walkenhorst im Interview auf dem Dortmunder Naturheilkundetag © Frank Horstmöller/BDH
Berufspolitik

In der Mittagspause sprach BDH-Präsident Ulrich Sümper über die aktuelle Berufspolitik. Angesichts der Anfeindungen und Bedrohungen für unseren Berufsstand ging er der Frage nach, warum unsere Gegner augenscheinlich so mächtig und wir so schwach erscheinen? Er zeigte auf, wie die mangelnde Zusammenarbeit der Verbände den Berufsstand gefährdet und wie das verbessert werden kann. Die Teilnehmer*innen erfuhren mehr über das Projekt einer zielgerichteten Öffentlichkeitsarbeit zur Sicherung des Berufsstandes und die Aktivitäten der Gesamtkonferenz Deutscher Heilpraktiker.

Gesamtkonferenz Deutscher Heilpraktiker stellt sich vor

Erstmals stellte sich diese „Gesamtkonferenz Deutscher Heilpraktiker“ auf dem Naturheilkundetag den Kolleg*innen vor. Elvira Bierbach und Christian Blumbach standen als Sprecher der Gesamtkonferenz am Stand Rede und Antwort und erläuterten den Kolleg*innen die anstehenden Aufgaben. Das Motto ist „Miteinander mehr erreichen“. Dabei soll ein Botschafter-Netzwerk bestehend aus Kolleg*innen die Aufgabe übernehmen, die Öffentlichkeit und die politischen Gremien mit Fakten über unseren Berufsstand zu informieren und so Einfluss auf die öffentliche Meinung zu nehmen.

25 Vorträge und Workshops mit Referent*innensprechstunde

In 25 Vorträgen und Workshops informierten Referent*innen über Neues und Bewährtes aus der Naturheilkunde. Dabei ging es auch durchaus sehr praktisch zu. So wurden homöopathische Arzneien verrieben, Tuina-Praktiken oder chiropraktische Griffe geübt. Einige Teilnehmer*innen zückten die Feder, um das Schreiben von Leserbriefen auszuprobieren.

Insgesamt war das Themenangebot weit gefächert und reichte von der Therapie von Dermatosen, Hämorrhoiden, Schlafstörungen oder Blasenentzündungen, über die pflanzliche Abwehrstärkung hin zu zur Erstellung eines Hygieneplans. Zufrieden äußerte sich am Abend eine Teilnehmerin: „Ich komme jedes Jahr und lerne immer wieder etwas dazu. Außerdem freue ich mich, meine Kolleginnen und Kollegen wieder zusehen und mich an den Industrieständen über Neuigkeiten der Firmen zu informieren. Hier geht es immer sehr kollegial zu. Ich bin auch im kommenden Jahr dabei, das steht fest!“

„Unser Ziel ist es, neben der Fortbildung auch einen Raum zu schaffen für kollegialen Austausch, fachliche, berufliche, aber auch freundschaftliche und private Diskussionen und Gespräche mit allen Beteiligten des Kongresses. Gerade in berufspolitisch nicht ganz einfachen Zeiten spielen Zusammenhalt und gemeinsame Anstrengungen eine enorme Rolle. Wenn uns das gelingt, sind wir zufrieden.“, erklärt BDH-Präsident Ulrich Sümper. „Es müssen aber auch alle Verbände an einen Tisch und – das ist entscheidend – gemeinsam handeln!“, ergänzt BDH-Präsident Sümper.

BDH-Präsident Ulrich Sümper © Frank Horstmöller/BDH

Das Video vom 25. Dortmunder Naturheilkundetag

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das besondere Highlight: Olympiasiegerin im Beachvolleyball Kira Walkenhorst begeisterte das Publikum

Bilder: © Frank Horstmöller

Olympiasiegerin im Beachvolleyball Kira Walkenhorst auf dem 25. Dortmunder Naturheilkundetag / © Frank Horstmöller

Impressionen vom 25. Dortmunder Naturheilkundetag 2020

Bilder: © Frank Horstmöller

Das BDH-Team © Frank Horstmöller/BDH

Mitglied werden

Teil unserer Gemeinschaft
Werden Sie Mitglied im Bund Deutscher Heilpraktiker und profitieren Sie von unseren vielen Serviceangeboten!

Newsletter

Immer up-to-date!
Abonnieren Sie unseren wöchentlich erscheinenden Newsletter und profitieren Sie von stets aktuellen Informationen!

Das Fortbildungszertifikat

Jeder kann mitmachen
Als Heilpraktiker müssen wir Forderungen nach einer qualifizierten, dokumentierten Fortbildung erfüllen. Machen Sie mit beim Fortbildungszertifikat!